Unter dem Titel „Freiwilligenagenturen gestalten Gesellschaft und Demokratie“ verabschiedeten Vertreter:innen von Freiwilligenagenturen aus ganz Deutschland am 5. Juni im Zuge der 25. bagfa-Jahrestagung in Kassel acht Positionen. Sie verorten Freiwilligenagenturen als Akteure des demokratischen Miteinanders in unserer Gesellschaft und zeigen die Wirkungen des freiwilligen Engagements auf.

Auf der Homepage der bagfa (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen sind diese „Kasseler Positionen“ nun veröffentlicht. Das Papier positioniert Freiwilligenagenturen in verschiedenen Themenbereichen: darunter Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt, Inklusion und Diversität, Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie Kooperationen und Zusammenarbeit. Außerdem geht es auf Diskussionen zu Monetarisierung von Engagement ein und unterstreicht die Notwendigkeit von stabilen Rahmenbedingungen und nachhaltiger Finanzierung. Damit sind die Positionen ein aktualisiertes Selbstverständnis der Freiwilligenagentur und stellen die Bedeutung von Engagement und dessen Förderung für unsere Gesellschaft und Demokratie heraus.

Tobias Kemnitzer, Co-Geschäftsführer der bagfa, kommentiert das Positionspapier: „Die vergangenen zehn Jahre waren geprägt von gesellschaftlichen Umbrüchen und multiplen Krisen. Freiwilligenagenturen finden mit der Förderung von freiwilligem Engagement Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit. Sie entwickelten sich zu verlässlichen Kooperationspartner:innen und Problemlöser:innen vor Ort. Dies spiegelt sich auch in den Kasseler Positionen wider. Sie zeigen, dass Freiwilligenagenturen Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt mit freiwilligem Engagement fördern. Mit einer demokratischen Haltung und Innovation gestalten sie gesellschaftlichen Wandel mit.“

Deutschlandweit gibt es über 400 Freiwilligenagenturen, die verschiedensten Menschen ihren ganz persönlichen Weg in ein freiwilliges Engagement aufzeigen. Die bagfa unterstützt als bundesweiter Dach- und Fachverband die Arbeit dieser bedeutenden Infrastruktureinrichtung des freiwilligen Engagements. In einem partizipativen Prozess wurde während der bagfa-Jahrestagung an den „Kasseler Positionen“ gearbeitet. Als Orientierung für die acht Positionen diente die „Augsburger Erklärung“, die vor zehn Jahren bei der bagfa-Jahrestagung 2014 erarbeitet und verabschiedet wurde. Die „Kasseler Positionen“ der 25. bagfa-Jahrestagung unter dem Titel „Freiwilligenagenturen gestalten Gesellschaft und Demokratie“ sind als Download verfügbar.

Verknüpfungen